Alltagshelden gesucht!

Freiwilligendienste im Bistum Osnabrück

 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Du hast Interesse, dich selbst besser kennen zu lernen und mal was Neues zu erleben? Dann könnte ein FSJ oder BFD genau das Richtige sein!

(Bild: Bistum Osnabrück)(Bild: Bistum Osnabrück) Ein FSJ oder BFD beim Bistum Osnabrück dauert in der Regel ein Jahr. Der Anfangstermin liegt zwischen dem 1. August und dem 1. September.

In diesem Jahr kannst du:

Wichtiges tun – gebraucht werden – Rückmeldungen bekommen

  • Neue Leute kennen lernen
  • Fähigkeiten und Grenzen kennen lernen
  • Über deinen Lebensplan nachdenken
  • Vorurteile abbauen
  • Chancen zur beruflichen Orientierung nutzen
  • Perspektiven entwickeln
  • Etwas Praktisches machen und mit Menschen arbeiten
  • Dich im Glauben herausfordern lassen
  • Selbstständiger werden
  • Wartezeiten überbrücken
Freiwilligendienst und Kirche:

Um ein FSJ oder einen BFD im Bistum Osnabrück zu machen, musst du nicht Mitglied einer Kirche sein. Wir wünschen uns von dir, dass du Lust hast, dich im sozialen Bereich zu engagieren und dass du darüber hinaus die Offenheit mitbringst, Kirche mal von einer neuen, ganz praktischen Seite kennen zu lernen.

Was wir dir bieten:

  • Taschengeld 160 Euro (Stand: 11/2013)
  • Verpflegung in der Einsatzstelle oder Pauschale für Verpflegung und Unterkunft (max. 240 Euro)
  • Vereinzelt Unterkunft in der Einsatzstelle
  • Beiträge zu allen Sozialversicherungen (Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung) und zur berufsgenossenschaftlichen
    Unfallversicherung werden übernommen
  • Kindergeld und Waisenrente werden in der Regel weitergezahlt
  • Tarifliche Arbeitszeit (zurzeit in der Regel 38,5 Wochenstunden), 29 Tage Urlaub
  • Anrechnung als Wartezeit für die Studienplatzvergabe, Anerkennung als Vorpraktikum
  • Ein Zeugnis von der Einsatzstelle und eine Bescheinigung vom Träger
  • In einigen Fällen gibt es die Möglichkeit, das FSJ als praktischen Teil des Fachabiturs anerkennen zu lassen

(Bild: Bistum Osnabrück)(Bild: Bistum Osnabrück) Pädagogische Begleitung:
Die Arbeitsstelle Freiwilligendienste bietet 25 Tage begleitende Bildungsarbeit an. Hier werden die Erfahrungen aus der Praxis reflektiert und aufgearbeitet sowie frei gewählte Themen behandelt. Die Bildungsarbeit/Seminare finden in einer kontinuierlichen Gruppe statt. Du lernst dadurch Gleichgesinnte kennen, die sich ebenfalls für einen Freiwilligendienst entschieden haben.

Individuelle Begleitung und Beratung:
Beratung in allgemeinen, dienstlichen oder persönlichen Fragen zum FSJ und BFD durch die pädagogischen Mitarbeiter der Arbeitsstelle Freiwilligendienste (in den Seminaren und auch in der seminarfreien Zeit); Unterstützung bei Konflikten; nach Möglichkeit einmal jährlich ein Besuch in der Einsatzstelle.

Was wir von dir erwarten:
  • Ein Alter zwischen 16 und 27 Jahren
  • Bereitschaft, dich für ein Jahr verbindlich zu entscheiden
  • Offenheit für andere Menschen und ihre Lebenssituation
  • Interesse, sich mit Fragen des christlichen Glaubens und der Religion zu beschäftigen
  • Bereitschaft, dich mit dir selbst und anderen Freiwilligen in den Seminaren auseinanderzusetzen
  • Lust, mit anderen und von anderen zu lernen
  • Ein gewisses Maß an körperlicher und seelischer Belastbarkeit
  • Neugier auf soziale und kirchliche Einsatzfelder
Kurze Information über das Bewerbungsverfahren:

Schicke uns bitte deine Bewerbungsunterlagen bis zum 1. März zu uns. Im März werden wir alle vorhandenen Bewerbungsunterlagen sichten. Die Bewerbungsgespräche werden ab März und insbesondere in den Osterferien stattfinden. Dafür erhältst du eine gesonderte Einladung.
Solltest du dich erst nach dem 1. März bewerben, werden wir dich voraussichtlich zu einem späteren Gesprächstermin einladen. Die Erfolgschancen auf eine erfolgreiche Bewerbung, sind auch zu diesem Zeitpunkt noch gut, allerdings ist die „Auswahl“ der möglichen Einsatzstellen zu diesem Zeitpunkt kleiner.
Generell achten wir bei der Vergabe der Freiwilligendienst-Plätze auf dein Wunscharbeitsfeld, und auch (falls nicht anders gewünscht) auf die örtliche Nähe zu deinem Wohnort.
Wenn du weitere Informationen möchtest, ruf uns gerne an oder schicke eine E-Mail.

Hier gibt es den aktuellen Flyer

Kontakt

FSJ und BFD unter 27
Ann-Cathrin Röttger

Arbeitsstelle Freiwilligendienste
Bistum Osnabrück
Bischöfliches Generalvikariat
Domhof 12
49074 Osnabrück

Telefon: 0541/318 235
Telefax: 0541/318 333 235
E-Mail:

Jetzt bewerben!Stipendium

Wer ein FSJ oder BFD beim Bistum Osnabrück gemacht hat, kann sich für ein Studien- oder Ausbildungs-Stipendium bewerben. Weitere Informationen dazu gibt es hier!

© 2014 | Alltagshelden gesucht! | freiwilligendienst@bistum-os.de | Impressum

Arbeitsstelle Freiwilligendienste

Bistum Osnabrück Caritas Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend